Weideschnuten


ES WEIHNACHTET SEHR......

Eigentlich bin ich ja nicht der Weihnachts Typ , aber nun gut , wenn man so ein süßes Modelschweinchen hat , kann man seine Meinung schon mal ändern.........meine Freundin , die wilde Nudel hat da immer so tolle Ideen , wir haben so gelacht , die Rieke ist der Hammer , aber lange Rede kurzer Sinn .....das ist dabei herausgekommen............................................

                                                                

 

 

.

 

Na Leute , erst mal die Lage checken und mal schauen was da so geht..............da braucht man schon ne` große Brille.

Hey Männer ,

was geht???

.....man sind die stur ,

sagen wirklich

nich` ein Wort.....

dabei hab ich die drei

doch soooo lieb begrüßt..

 

vielleicht mal so ,

ab durch die Mitte ,

ne , die sagen tatsache

nix...........???

Ach Jungs , auch wenn ihr nichts mit mir zu tun haben wollt , oder nicht meine Sprache sprecht .....

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest.....na vielleicht kriege ich noch ein kleines Gedicht für euch hin ....aber später....später.

 

So , jetzt steh ich hier mal im Mittelpunkt , da schaut der erste aber sparsam

.............pech gehabt , ihr hattet eure Chance.

Ich finde ich seh schon echt gut aus ...............

Nur für Euch

Weihnachtszeit

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
Teilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein,
und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Grossen und Kleinen.

Der heilige Christ an alle denkt,
ein jedes wird von ihm beschenkt.
Drum lasst uns freuen und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein!



August Heinrich Hoffmann von Fallersleben,                                      

 

                                        

So jetzt geh ich aber wieder zu den Meinen , nicht das sie zum Schluß noch um mich weinen ...............

hier noch ein paar Schnappschüsse................

Elfi fragt :

" Kann man das essen?"

Na jetzt gehts aber los , alle sind super Neugierig.

 

 

Die Weihnachtsmaus

Die Weihnachtsmaus ist sonderbar
(sogar für die Gelehrten)
Denn einmal nur im ganzen Jahr
entdeckt man ihre Fährten.
 
Mit Fallen oder Rattengift
kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft,
noch nie ins Garn gegangen.

Das ganze Jahr macht diese Maus
den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
kriecht sie am Weihnachtstage.

Zum Beispiel war vom Festgebäck,
das Mutter gut verborgen.
Mit einem Mal das Beste weg
am ersten Weihnachtsmorgen.

Da sagte jeder rundheraus:
Ich hab' es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!

Ein andres Mal verschwand sogar
das Marzipan vom Peter;
Was seltsam und erstaunlich war.
Denn niemand fand es später.

Der Christian rief rundheraus:
Ich hab' es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!

Ein drittes Mal verschwand vom Baum,
an dem die Kugeln hingen.
Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum
nebst andren leck'ren Dingen.

Die Nelly sagte rundheraus:
Ich habe nichts genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!

Und Ernst und Hans und der Papa,
die riefen: Welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da,
und just am Feiertage!

Nur Mutter sprach kein Klagewort.
Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
ist auch die Maus verschwunden!

Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,
sobald der Baum geleert war,
Sobald das letzte Festgebäck
gegessen und verzehrt war.

Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus -
bei Fränzchen oder Lieschen - ,
Da gäb' es keine Weihnachtsmaus,
dann zweifle ich ein bisschen!

Doch sag' ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
bleibt jedem überlassen!



James Krüss

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

..

 

 

 

 

 

 

                           Gedanken an Weihnacht

 

Wenn vom Baum die Blätter sinken
Wir heiße Schokolade trinken
Wenn´s kälter wird und auch mal schneit
Dann denk ich an die Weihnachtszeit

Sind gefroren Teich und Pfützen
Und alle tragen Schals und Mützen
Man lieber nachts mit Socken pennt
Dann denke ich an den Advent

Duftet Zuhaus der Tannenzweig
Kneten wir Weihnachtsplätzchenteig
Ist voll der Schuh zu Nikolaus
denke ich an den Weihnachtsschmauß

Sind Läden festlich dekoriert
Der erste Lebkuchen probiert
Im Haus Adventschmuck angebracht
Dann denk ich an die Heilige Nacht

Und fällt dann noch mal richtig Schnee
Wenn ich ins Weihnachtsmärchen geh
Ist´s draußen wie im Wintertraum
Und ich denk an den Weihnachtsbaum
 
Wenn vom Adventskalender dann
Das letzte Türchen aufgetan
Wisst ihr woran ich dann noch denke?


An? .. Weihnachtsgeschenke!

 

eingesandt von N. Eggers

 

 

 

 

 

 

 

 

...

Alles schon wieder vorbei.......das Jahr auch fast.....

                       Ein Gläschen Sekt

 

Ein Jahr ist nun vorbeigegangen
mit kurzen Tagen, und auch langen
das Ende ist nicht aufzuschieben
was ist uns davon geblieben
Nichts als Hektik, Stress und Plagen
viele ungeklärte Fragen
so schauen wir mit starrem Blick
auf das alte Jahr zurück
Im neuen wird´s nicht besser werden
mit den üblichen Beschwerden
zu viel zu tun, zu wenig Geld
Ärger mit der ganzen Welt
Probleme stehen an jeder Ecke
man selbst bleibt immer auf der Strecke
ein neues Jahr, die alten Sorgen
ob gestern, heute oder morgen
Ein Gläschen Sekt für all die Leiden
im nächsten Jahr soll´n sie uns meiden
ein Gläschen Sekt für neuen Mut
im Grunde geht’s und doch ganz gut.

 

 

Autor unbekannt